Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. In Erfüllung des Auftrages erhält der Auftraggeber/die Auftraggeberin Angebote von Wohnraumanbietern, die ihm/ihr vorher nicht bekannt gewesen sind. Der Nachweis kann auch telefonisch oder per Fax geführt werden. Trotz aller Sorgfalt kann für Richtigkeit und Vollständigkeit keine Haftung übernommen werden. Vorkenntnis muss der Auftraggeber unverzüglich schriftlich nachweisen.

2. Die Angebote sind vertraulich und nur für die Auftraggeberin bestimmt. Eine Weitergabe an Dritte bedarf der Zustimmung der MERZENICH GmbH. Rechnungsträger bleibt der/die ursprüngliche Auftraggeber/in, sofern nicht eine andere Vereinbarung mit der MERZENICH GmbH getroffen wird. Sollte dem/der Auftraggeber/in ein Angebot schon bekannt sein, so ist die MERZENICH GmbH umgehend hiervon unter Nennung der Quelle zu unterrichten.

3. Der Abschluss eines Mietvertrages (mündlich/schriftlich) über eines der bekannt gegebenen Objekte oder mit einem der bekannt gegebenen Anbieter ist der MERZENICH GmbH umgehend mitzuteilen. Kommt aufgrund des Angebotes statt des ursprünglich beabsichtigten Geschäftes ein anderes oder ein zusätzliches Geschäft zustande, und hat die MERZENICH GmbH die Möglichkeit zum Abschluss dieses Geschäftes nachgewiesen oder vermittelt, so steht der MERZENICH GmbH die Provision nach dem/n zustande gekommenen Geschäft/en zu.

4. Mit Abschluss eines Mietvertrages (mündlich/schriftlich) wird vom Auftraggeber eine Provision in Höhe von 2,38 Kaltmonatsmieten bei Leeranmietung sofort fällig, wenn geringe Provisionen anfallen wird dies gesondert im Exposé ausgewiesen. Der jeweilige Gebührensatz wird dann im Exposé festgelegt.

Für Möblierträume gelten folgende Sonderkonditionen:

Sonderkonditionen für Möblierträume:
in % einer Monatsmiete, maximal 150%. zzgl. der gesetzl. MwSt.. Bei einer Mietdauer von:

bis zu 4 Monaten 80%
bis zu 5 Monaten 100%
bis zu 6 Monaten 125%

5. Die Berechnungsgrundlage ist die Bruttomiete. Spätere Änderungen des Mietzinses haben keinen Einfluss auf die Berechnungsgrundlage des abgewickelten Auftrages.

6. Eine vorzeitige Beendigung des Mietverhältnisses begründet keinerlei Ansprüche gegen die MERZENICH GmbH. Der Anspruch der MERZENICH GmbH auf die volle, nach dem ursprünglichen Mietvertrag angefallene Vermittlungsgebühr bleibt hiervon unberührt.

7. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmung